Kreuzwegreflexionen

Eingetragen bei: Netzwerkprojekte | 0
Reflexionen zum Kreuzweg in der Kathedrale von Osor

In den 80iger Jahren schufen 14 kroatischer Maler einen Kreuzweg, den sie dann der Kathedrale von Osor schenkten. Jeder der Künstler widmete sich einer der 14 Stationen. Diese Idee aufgreifend wurden von mir 14 Komponisten eingeladen, je eine „Reflexion“ zu einem der Gemälde / Stationen zu schreiben.

Musikalisches Konzept:

  • Die Dauer der Komposition soll 3 Minuten nicht überschreiten
  • Alle Kompositionen werden als ein Stück mit 14 Sätzen aufgeführt
  • Die sieben Instrumente werden im gesamten Kirchenraum verteilt um einen optimalen raumakustischen Effekt zu erzielen
  • Die Komponisten können maximal 4 Instrumente aus der folgenden Besetzungsliste auswählen:

Flöte (Gr / Alt / Bass)
Saxophon (Sopran / Alt)
Tuba
Gitarre
Akkordeon
Percussion
Viola / Viola d’amore.

Mein großer Dank gilt folgenden Komponisten, die bereit waren, sich an diesem Projekt zu beteiligen:

Lior Navok (Israel); 1. Station
David Revill (England); 2. Station
Stefan David Hummel (Österreich/Deutschland); 3. Station
Sanja Drakulić (Kroatien); 4. Station
Rhona Clarke (Irland); 5. Station
Norbert Hoffmann (Österreich/Deutschland); 6. Station
Thoma Simaku (Albanien / England); 7. Station
Dimitrije Bužarovski (Mazedonien); 8. Station
Hansjörg Sofka (Österreich); 9. Station
Antun Tomislav Šaban (Kroatien); 10. Station
Boguslaw Schaeffer (Polen); 11. Station
Anđelko Igrec (Kroatien); 12. Station
Alexander Zimmermann (Österreich); 13. Station
Günther Zechberger (Österreich); 14. Station

Die Kreuzwegreflexionen wurden in Innsbruck, Veli Losinj, Mali Josinj, Hall in Tirol, auf der Biennale Zagreb, in Rijeka, Delnice und Seefeld aufgeführt

Link zu: Stationen / Bilder / Komponisten / Besetzung

Dislokation

Eingetragen bei: Klanginstallationen | 0

mobile 8-Kanal Klanginstallation im öffentlichen Raum, die täglich an einem anderen Platz der Haller Altstadt zu hören war

im Rahmen von Hallakustika 2008
Hall in Tirol

ombra mai fù

im Schatten der Platane sitzend

Projekt für fünf Musiker auf Schaukeln in der denkmalgeschützten Platane beim Lobkowitzgebäude.
Unterstützt und gesichert von der Bergrettung Hall/Mils.

Ausführende: ticom – Tiroler Ensemble für Neue Musik

Angelika Hensler
Elisabeth Nicolussi
Stefan Becker
Ferdinand Köck
Hannes Mariacher

Probe:

Aufführung:

zur Videodokumentation

ein schwarzer Hund

ein schwarzer hund flog krächzend vorbei

eine musikalische Intervention im öffentlichen Raum / 2003 im Zentrum der Stadt Hall

Ausführende:

Walter Sachers (Schauspieler) mit Texten von Francoise Villon
ticom – Tiroler Ensemble für neue Musik
Konzept und Komposition: Günther Zechberger

Postkarte: Paul Zechberger