Lithophonie – Detail: Posaune

Eingetragen bei: Lithophone | 0

Posaunen: Tobias Zangerl, Hansjörg Simon

zurück zu Lithophonie

Lithophonie – Instrumentenbau

Eingetragen bei: Lithophone | 0
Der Bildhauer Kassian Erhart mit Musikern des „Tiroler Ensemble für Neue Musik

Diskussion um Mundstücke
Bildhauer Kassian Erhart, ORF-Techniker Johann Soukup
Mato Santek, Hannes Mariacher, Steffan Becker

zurück zu Lithophonie

Lithophonie

auf Klangskulpturen des Bildhauers Kassian Erhart

Jeder Stein, jeder Fels hat auch eine klangliche Identität – eine Klangseele.
In nahezu fünf Jahren Arbeit hat der Bildhauer Kassian Erhart nahezu zwanzig Steinskulpturen geschaffen, die das Instrumentarium für die „Lithophonie“ bilden. Skulpturen, die um eine wesentliche Dimension erweitert wurden – sie können zum Klingen gebracht werden.

Sämtliche Klangskulpturen sind aus tiroler Gestein gefertigt:
Granit – Gneis – Amphibolit – Marmor

Der Komponist Günther Zechberger war von Anbeginn an der Entwicklung und Entstehung dieser Klangskulpturen beteiligt.
Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist eine Komposition für ein archaisch anmutendes Klangmaterial, für ein vermeintlich unmusikalisches Instrumentarium – eine Komposition für die Klangskulpturen von Kassian Erhart – „Lithophonie“.
Insbesondere die Vielfalt der Klangskulpturen als auch die Komposition „Lithophonie“ sind dafür verantwortlich, daß dieses musikalische Projekt ein weltweites Unikat darstellt.
„Lithophonie“ auf den Klangskulpturen von Kassian Erhart wird von Musikern des „Tiroler Ensemble für Neue Musik“ aufgeführt.

Aufführungen:

  • 1998, 22. August: Skulpturenfeld Fuchsmoos, Piller bei Wenns;
    Uraufführung im Rahmen des Symposiums „Zeichen / Sprache”
  • 2000: Hofgarten Innsbruck
  • 2001: Jesuitenkirche, Innsbruck
  • 2002: Salzburg
  • 2003: Skulpturenfeld Fuchsmoos, Piller bei Wenns
  • 2003: Lubenice, Insel Cres/Kroatien

Aufnahmen:

Live-Mitschnitt der Uraufführung am Skulpturenfeld Fuchsmoos am 22.08.1998
Tonmeister: Bernhard Triendl

zur Videodokumentation (Piller)

Links zu Bild und Klang:

Instrumentenbau
Komponisten am Skulpturenfeld Fuchsmoos
Vorbereitung zur Aufführung in der Jesuitenkirche Innsbruck
„Bongos” (Bild & Ton)
„Geige” (Bild)
„Harfe” (Bild)
Helm (Bild & Ton)
Klangschale (Bild & Ton)
Panflöte (Ton)
„Posaune” (Bild & Ton)

Musik für Soloinstrumente

Eingetragen bei: Werke | 0

Titel


 

opus


Besetzung


 

Dauer


Jahr


Verlag


 

Impromptus – Choral – Impromptus

14

Gitarre solo

8′

1981

Musikerverlag J. Trekel Hamburg
T 6177

Itch

30

Alt-Saxophon solo

8′

1989

 

… toucher …

33

Gitarre, Live-Elektronik

11′

1990

 

… und teilen die grüne Insel mit ihren Blicken

42

Posaune solo

19′

1993

 

chay

56

Klavier solo

16′

1996

 

zerwoge

62

Bass-Klarinette solo

18′

1997

 

Schattenspiel

84

Violine solo

3′

2003

 

Ohne Titel

100

Toypiano(s)

15′

2009

 

Black Jack

101

Klavier solo

10′-15′

2009

 

stop and go

102

Perkussion solo

13′

2001

 

Zyklen, Turbulenzen

106

Bass-Klarinette und computergenerierte Klangmatrix

17′

2013

 

affaires

Eingetragen bei: sichtbare Musik | 0

für Mezzosopran, Flöte, Saxophon, Posaune, Akkordeon, Klavier und Perkussion

UA Schwaz 2000
Olga Schwaiger (Sopran), Tiroler Ensemble für Neue Musik
Aufnahme: Elisabeth Nikolussi (Sopran), Tiroler Ensemble für Neue Musik, Hansjörg Sofka (Dirigent);
Innsbruck 2001