Gegen:Klang

Eingetragen bei: Organisationen | 0

Der Verein „Gegen:Klang – Neue Musik und Netzwerke” wurde im Herbst 2008 von den Komponisten Alexander Zimmermann und Günther Zechberger als Nachfolgeorganisation der IGNM-Tirol gegründet.

Der Verein setzte sich das Ziel, die Kunstmusik des 20. und 21. Jahrhunderts in eine Vielfalt von Netzwerken zu integrieren. Internationalität, interdisziplinäre Zusammenarbeit, Mobilität und neueste Kommunikationstechniken sind wesentliche Merkmale der Projekte, mit denen
„Gegen:Klang – Neue Musik und Netzwerke” die Vermittlung von Kunstmusik des 20. und 21. Jahrhunderts auf möglichst breiter Ebene erreichen will.

Die aktuellen Projekte des Vereins waren:

  • Online-Dokumentation des Projektes „Drau/Drava – KlangMobil, mobile Klangkunst am Drauradweg“, ein interdisziplinäres, grenzüberschreitendes Netzwerk–Langzeit–Projekt

 

  • Dialoge im Lobkowitzgebäude, ein Gesprächsforum in dem Kunstmusik des 20. und 21. Jahrhunderts, Ausstellungen, Lesungen und Filmvorführungen zum Anlass genommen werden, Positionen zu Kunst in der Gegenwart und der Zukunft zu erörtern. Dieses Forum ist nicht ergebnisorientiert und sucht keine gemeinsam vertretbaren Ansichten. Vielmehr steht das Gespräch und das Aufeinandertreffen unterschiedlicher Standpunkte im Mittelpunkt. Diese Veranstaltungsreihe fanden regelmäßig im Lobkowitzgebäude in Hall in Tirol statt.

 

  • Webradio „dravaradio.eu“. Die Medienlandschaft ist weltweit im Umbruch. Rundfunk – Analogübertragungen werden drastisch reduziert und durch digitale Übertragungswege ersetzt. Der traditionelle Rundfunkempfänger mit seiner örtlich/räumlichen Gebundenheit ist bereits jetzt Nostalgie – Radio findet da statt, wo eine Internetanbindung existiert. Internetradiostationen sind künftig die große Herausforderung und Chance, die Kunstprojekte begleiten können. Sie sind autonom und garantieren damit die Möglichkeit, sich auf das Wesentliche der Projekte zu konzentrieren.
    Was kann Internetradio?
    Internetradio kann all das, was herkömmliches Radio auch kann: Programm, Programmaustausch, Programmübernahme. Das Internetradio erreicht seine Zielgruppe distanz–unabhängig, ist also nicht an die Beschränkung auf das Einzugsgebiet wie bei der herkömmlichen terrestrischen Abstrahlung gebunden.

 

Den Vorstand des Vereins bildeten:

Alexander Zimmermann: Schriftführer
Günther Zechberger: Obmann und Kassier

„Gegen:Klang – Neue Musik und Netzwerke” wurde im Dezember 2015 von Alexander Zimmermann und Günther Zechberger aufgelöst.

ticom

Eingetragen bei: Organisationen | 0
ticom – Tiroler Ensemble für Neue Musik

wurde 1984 vom Komponisten Günther Zechberger gegründet und nahezu 20 Jahre von diesem geleitet.

Das Ensemble sah unter der Leitung von Günther Zechberger seine Aufgabe in der konsequenten Förderung der zeitgenössischen Musik und, dem entsprechend, von allem, was neu, schwierig und unbekannt ist.
ticom stellte sich der Herausforderung, Neugierde beim Publikum zu wecken, bestehende Ängste vor dem Unbekannten abzubauen, Impulse für Komponisten und Musiker zu geben sowie neue Ideen und Konzepte zur Aufführung Neuer Musik und der Kommunikation mit dem Publikum zu entwickeln.
Flexibilität und die Bereitschaft, Risiken einzugehen, waren herausragende Eigenschaften des Ensembles. Zahlreiche Projekte im öffentlichen Raum und Projekte, die sich mit innovativen technischen Anforderungen auseinandersetzen, zeigen eindrucksvoll die Stärken dieses Anliegens.

Unter der Leitung von Günther Zechberger gab das Ensemble:

  • zahlreiche Konzerte im In- und Ausland – unter anderem in Albanien, Deutschland, Polen, Ungarn, Bulgarien, Türkei, Italien,
    Deutschland, Albanien, England, Kroatien und Japan
  • führte Werke von über 100 lebenden Komponisten mit zahlreichen Uraufführungen auf
  • erarbeitete sich große Kompetenz im Bereich der Rundfunk-Livesendungen
  • arbeitete im Spannungsfeld komponierter Musik und freier Improvisation, als auch im Spannungsfeld von Konzertsaal, offenem und öffentlichem Raum
  • lotete die Wechselwirkung zwischen Bildender Kunst und Neuer Musik aus
  • zahlreiche Rundfunk und CD-Aufnahmen

Unter dem Namen TENM setzt das Tiroler Ensemble für Neue Musik seine Arbeit unter der Leitung von Harald Pröckl fort.